Schatzsuche, Mord und Eifersucht

Schatzsuche, Mord und Eifersucht

Sommer in den Schären – für Dennis Wilhelmson, der bei einer Eliteeinheit der Polizei in Göteborg arbeitet, ist das Urlaubsfeeling pur, gewürzt mit ein paar Kindheitserinnerungen. Doch aus der geplanten Auszeit auf der Insel Smögen wird nichts. Denn zuerst verschwindet sein Kumpel Åke, dann treibt dessen Kollege tot im Hafenbecken. Obwohl Dennis eigentlich nicht ermitteln will, drückt ihm seine Göteborger Chefin den Fall aufs Auge. Schon steckt Dennis mittendrin in Geschichten von versunkenen Schiffen und Schätzen, von Bausünden und ungewollten Schwangerschaften.

„Mord in den Schären“ ist ein schöner Sommer-Krimi, der in der schwedischen Provinz spielt und durch seine ruhige Erzählweise besticht. Wer dagegen auf atemlose Spannung setzt, wird enttäuscht. In ihrer Heimat ist Anna Ihrén zu Recht eine gefeierte Autorin, die nun auch die Herzen der deutschen Leserschaft mit den Fällen von Dennis Wilhelmson erobern will. Ein gelungener Serien-Auftakt.

Anna Ihrén: „Mord in den Schären“, HarperCollins, 400 S., 10 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.