Die neueste Klinge!

Die neueste Klinge!

Endlich! Ein neuer Klingenroman von Joe Abercrombie! Was vor Jahren mit dem Blutigen Neuner in „Kriegsklingen“ begann, ist mittlerweile zu einer ganze fantastisch-brutalen Welt gewachsen: In „Friedensklingen“ kommen wie schon in „Zauberklingen“ die Kinder der damaligen Helden zum Zug – und schlagen teilweise ganz andere Wege als ihre Eltern ein.

Rikke muss sich allein gegen die Nordmänner behaupten und versucht, deren Dickschädel dazu zu bringen, ihr zu folgen. Leo dan Brock langweilt sich ohne echten Kampf und lässt sich von mächtigen Männern Flausen in den Kopf setzen. Savine dan Glokta muss lernen, dass auch sie tief fallen kann. Und der junge König stellt fest, dass in ihm mehr steckt als er und alle anderen denken. Natürlich tauchen auch altbekannte Helden und Schurken wie der Magier Bayaz, der krüppelige Erzlektor Glokta oder der einäugige Nordmann Espe auf.

Gewohnt genial und immer wieder faszinierend gut schildert Joe Abercrombie die Gedankenwelt seiner Protagonisten. Faszinierend, weil man als Leser irgendwie alle Standpunkte nachvollziehen kann. Spannend und eindrücklich beschreibt Fantasymeister Kämpfe mit all ihrer Brutalität und Ekligkeit. Und die Wirren und Verschwörungen, Absprachen und Deals der Politik – nun, die gibt es auch wieder zu Hauf. Kurz: Ein rundum gelungener Fantasy-Schinken, der krassere Bilder als jeder Kinofilm heraufbeschwört.

Joe Abercrombie: „Friedensklingen“, Heyne, 848 S., 16,99 Euro

Ein Gedanke zu „Die neueste Klinge!

  1. Oh, das klingt aber sehr nach Kopfkino! – und nach Parallel in unserer heutigen, ‚realen‘, modernen westlichen Welt….. Oder habe ich das mit den Intrigen, Absprachen, Verlockungen, …. falsch verstanden? – Auf jeden Fall eine lesenswerte Fortsetzung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.