Kniffliger Fall in der Toskana

Kniffliger Fall in der Toskana

Die berühmte Schauspiel-Diva Stella Aurora kommt mit einer Tournee-Theater-Truppe ins toskanische Provinzstädtchen Volterra. Dort hatte sie vor Jahrzehnte ein Techtelmechtel mit Angelo Panda, dem die „Trattoria Mortale“ gehört. Als sie nun wieder bei ihm auftaucht und kurz danach ermordet wird, fällt der Verdacht schnell auf ihn. Doch sein Sohn Sergio ist zum Glück Polizist und nimmt inoffiziell die Ermittlungen auf. Dabei stößt er auf alte Rivalitäten, Neid, Intrigen, aber auch Freundschaft und Liebe. Denn neben den Ermittlungen muss er sich um die Trattoria kümmern und außerdem ist die hübsche Giulia gerade nach Volterra zurückgekehrt.

Ein kurzweilig-leichter Toskana-Krimi aus der Feder gleich zweier Autoren: Jutta Wieloch und Dirk Husemann haben sich zu „Luca Fontanella“ zusammengeschlossen und mit „Trattoria Mortale. Die tote Diva“ ihrem Lieblingsstädtchen in der Toskana einen amüsanten Roman gewidmet.

Luca Fontanella: „Trattoria Mortale. Die tote Diva“, Goldmann, 448 S., 10 Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.