Browsed by
Autor: Janina89

Die Fotografin-Saga geht weiter!

Die Fotografin-Saga geht weiter!

Endlich ist der vierte Band da! Fans, die die Fotografin Mimi, die mittlerweile mit ihrem Geschäftspartner Anton eine Druckerei leitet, begleiten, haben monatelang auf die Fortsetzung der beeindruckenden Saga gewartet. Sie werden nicht enttäuscht. Wenn überhaupt möglich, so steigert sich Autorin Petra Durst-Benning noch und hat mit „Die Stunde der Sehnsucht“ einen bewegenden Roman über starke Frauen, über Freundschaft und die Zeit während des Ersten Weltkriegs geschrieben. Doch zur Handlung: Mimis und Antons Druckerei floriert, auch der Schäferei in Münsingen…

Weiterlesen Weiterlesen

Italia, mio amore

Italia, mio amore

Hanns-Josef Ortheil gilt als einer der beliebtesten deutschen Autoren der Gegenwart – er selbst wiederum ist bekennender Italien-Liebhaber. Dieser „amore“ hat er nun ein ganzes Buch gewidmet. „Italienische Momente“ ist ein buntes Sammelsurium an Situationen und Beschreibungen der typisch italienischen Lebensart. Von „dolce vita“ bis Beerdigung, von Venedig bis Sizilien – diese Essays und Auszüge aus Ortheils Werk strotzen vor Poesie und Sehnsucht. Für Italienfans lesenswert, auch wenn die Sprache mitunter zu blumig ist. Hanns-Josef Ortheil: „Italienische Momente“, Btb, 320…

Weiterlesen Weiterlesen

Wein, Sonne und ein dramatisches Familiengeheimnis

Wein, Sonne und ein dramatisches Familiengeheimnis

Kate ist Sommelière, arbeitet in einem Restaurant in Kalifornien und will nun den berühmten „Maste of Wine“ machen, die härteste Sommelier-Prüfung der Welt. Doch ausgerechnet mit französischen Weinen hapert es. Ausgerechnet deshalb, weil ihre Familie ein Weingut in Frankreich besitzt. Also kehrt sie dorthin zurück, auf das Weingut, das eins ihrem Großvater gehörte. Dort trifft sie nicht nur auf ihre Studienfreundin Heather und ihre Jugendliebe Jean-Luc, sondern stößt im alten Keller auf ein jahrzehntelang gehütetes Familiengeheimnis. Die Frage, wer Hélène…

Weiterlesen Weiterlesen

Me Too ohne erhobenen Zeigefinger

Me Too ohne erhobenen Zeigefinger

Julia ist fast 40, freie Journalistin und hält sich mit Artikeln über Gesundheitsthemen über Wasser. Doch dann setzt ihr Chef setzt sie endlich auf eine Knallerstory an: Sie soll Hinweisen auf sexuelle Übergriffe an einem renommierten Forschungsinstitut nachgehen. Julia ist erst skeptisch, hält die ganze Me-Too-Debatte für überzogen. Doch je tiefer sie in ihre Recherche eintaucht, desto mehr findet sie über die miesen Praktiken heraus – über Machtmissbrauch, Vertuschung und Schweigen. Die Geschichte wird für sie plötzlich persönlich, als sie…

Weiterlesen Weiterlesen

Von Grund auf böse

Von Grund auf böse

In Seoul sitzt ein Serienmörder in Haft und wartet auf die Todesstrafe. Er hat nur einen Wunsch: mit der Psychologin Sonkyong zu sprechen. Ihr will er seine Geheimnisse anvertrauen. Sonkyong kennt den Mann nicht, hat keine Ahnung, warum er ausgerechnet sie ausgewählt hat. Dennoch lässt sie sich auf sein Spiel ein – und blickt in die Abgründe einer zerrütteten Seele. Gleichzeitig hat sie zu Hause zu kämpfen. Nach einem mysteriösen Brand taucht plötzlich die zehnjährige Tochter ihres Mannes bei ihr…

Weiterlesen Weiterlesen

Zwischen Belle Époque und Kriegsirrsinn

Zwischen Belle Époque und Kriegsirrsinn

Solange lebt 1938 mit ihrem Vater in Paris in bescheidenen Verhältnissen. Ihre Mutter ist schon lange tot, sonstige Familie gibt es nicht. Davon geht Solange zumindest aus, bis ihr Vater ihr eines Tages eröffnet, dass sie eine Großmutter hat. Weil seine Tochter Schriftstellerin werden will, stellt er sie der alten Dame vor, damit diese ihre Geschichte erzählen kann. Die betagte Marthe residiert wie eine Königin in ihrer Luxuswohnung, die dutzende Kunstgegenstände zieren. Wie hat es die einstige Näherin in diese…

Weiterlesen Weiterlesen

Wem kann sie trauen?

Wem kann sie trauen?

Lindsay lebt ihr New Yorker Leben, arbeitet, trifft sich abends mit ihrer besten Freundin und schlägt sich so durch. Dann trifft sie sich mit Sarah, mit der sie vor zehn Jahren in einer Hipster-Clique war und wilde Partys gefeiert hat. Damals, vor zehn Jahren, starb an einem dieser Abende ihre beste Freundin Edie. Selbstmord, hieß es. Doch nach dem gespräch mit Sarah beginnt Lindsay an dieser Theorie zu zweifeln. Was ist 2009 wirklich geschehen? Je mehr sie in der Vergangenheit…

Weiterlesen Weiterlesen

Entgegen aller Widerstände für die Kunst

Entgegen aller Widerstände für die Kunst

Peggy Guggenheim ist jedem, der sich in der Kunstszene auskennt, ein Begriff. Die toughe Frau sammelte vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg zeitgenössische Kunst, lebte mit bedeutenden Künstlern des Dadaismus, Surrealismus, der Abstrakten Malerei und des Kubismus zusammen, unterstützte sie als Mäzenin und gründete mehrere Museen. Für Autorin Sophie Villard mehr als ein guter Grund, einen Roman dieser beeindruckenden Frau zu widmen. „Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück“ basiert auf der Autobiographie der Kunstsammlerin und ist doch fiktiv….

Weiterlesen Weiterlesen

Vernunft oder Passion?

Vernunft oder Passion?

Es ist ein „Jahrhundertsommer“ mit Temperaturen um die 30 Grad und mit einer langen Trockenperiode, als Verlegergattin Ulla 1959 einige Wochen statt in ihrer schnieken Heimat Blankenese auf der Insel Norderney verbringt. Ulla hat ihren geliebten Beruf als Journalistin aufgegeben, um mit ihrem Mann Will zusammen zu sein. Sie leidet unter dem Druck der feinen Gesellschaft und der Fuchtel ihrer Schwiegermutter. Ein Arzt empfiehlt ihr einen Kuraufenthalt an der Nordsee. Statt rauen Klimas erwartet die junge Frau ein beinahe italienischer…

Weiterlesen Weiterlesen

Jagd auf ein Phantom

Jagd auf ein Phantom

Ist er wieder da? Vergewaltigt er wieder junge Frauen? Fallanalystin Emma Carow ist überzeugt, dass ihr Peiniger, der sie vor Jahren brutal vergewaltigt hat, für einen neuen Mord verantwortlich ist. Das Opfer weist Schnittspuren auf, die ihren gleichen. Doch die Indizien sprechen dagegen. Zunächst glaubt keiner ihrer Kollegen Emmas Theorie. Bis weitere Opfer auftauchen – und es für Emma brenzlig wird … Ule Hansen ist ein Autorenduo (Astrid Ule und Eric T. Hansen) aus Berlin, dem mit „Wassertöchter“ erneut ein verworren-spannender…

Weiterlesen Weiterlesen