Wenn nur die Flucht vor deinem Mann bleibt

Wenn nur die Flucht vor deinem Mann bleibt

Nach außen hin wirkt Imogens Ehe perfekt: Ihr Mann tut alles für sie, ihrer einzigen Freundin Shona erzählt sie immer wieder, wie glücklich sie ist. Doch das ist nur Show. Imogens Mann Vince kontrolliert sie bis in kleinste Details, reglementiert pedantisch ihr gesamtes Leben. Also haut Imogen ab, flieht in ihre alte Heimat Südfrankreich. Dort kann sie endlich aufatmen, ihr eigenes Leben aufbauen, Freundschaften knüpfen. Doch die Zeit mit Vince hat sie tief geprägt. Und er lässt nicht locker, sie aufzuspüren … Sheile O’Flanagan ist ein wunderbar leichter Roman mit erschütternder Thematik gelungen. Weder Imogens innere Zerrissenheit und der Psychoterror, den Vince veranstaltet, noch die französische Lebensart kommen zu kurz. Und so ist die Lektüre – auch wenn der Schluss arg konstruiert wirkt und einem Foto-Love-Story-Klischee entspricht – äußerst amüsant: zum Seufzen und Genießen.

Sheila O’Flanagan: „Helle Nächte am Meer“, Insel, 484 S., 10 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.