Miese Maschen der Pharmariesen

Miese Maschen der Pharmariesen

Ein todkranker Pharmakonzernchef will auspacken. Doch bei dem heimlichen Treffen mit einem Journalisten werden beide erschossen. Vorher hat sich jedoch der Journalist an seinen Freund, den gnadenlosen Ermittler Michael Sander, gewandt. Mit einer MMS, auf der seine Killerin zu sehen ist.

Sander begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit – und wird selbst zum Ziel der Killer. Denn das Wissen, das Frank Linden weitergeben wollte, will die Pharmaindustrie um jeden Preis schützen. Unabhängig davon wird Michael Sanders Frau Lene Jensen auf den Fall angesetzt. Eine turbulente, nervenaufreibende Jagd voller Miss- und Vertrauen beginnt.

„Sühne“ ist bereits der fünfte Thriller des dänischen Autors Steffen Jacobsen, in dem er sein perfekt-unperfektes Duo Michael Sander und Lene Jensen auf die Verbrecherwelt loslässt. Knallhart, brutal und ungeschönt erzählt Jacobsen seine Story, die er diesmal mit düsteren Vertuschungen der Pharmariesen verwebt. Temporeich und spannend bis zur letzten Seite wird das Buch allen Lesern gefallen, die von der Oxen-Trilogie von Jens Henrik Jensen begeistert waren. Ein packender Pageturner.

Steffen Jacobsen: „Sühne“, Heyne, 416 S., 15 Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.